Start
30 | 08 | 2016
Hauptmenü
Ticketbestellung
Organisation/Ausrichtung
Banner
Banner
Umfragen
Wer wird Supercup Sieger 2009
 
Banner
Handball Supercup 2009 - 27. Dezember - 17:00 Uhr - Göbel Hotels Arena - Rotenburg a. d. Fulda
Video zum Handball Supercup Frauen HCL-OLD 27.12.09 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. Januar 2010 um 16:50 Uhr

Link: Handball: Supercup Frauen HCL-OLD 27.12.09

 
HC Leipzig verliert den Supercup PDF Drucken E-Mail
Montag, den 04. Januar 2010 um 08:55 Uhr
Die Handballerinnen des HC Leipzig haben national die erste Saisonniederlage einstecken müssen. Vor 1.240 Zuschauern im hessischen Rotenburg an der Fulda verlor der Deutsche Meister gegen den Pokalsieger VfL Oldenburg im Supercup mit 28:30. Nach der langen WM-Pause fehlte im Leipziger Spiel die Abstimmung und am Ende etwas das Glück.
Weiterlesen...
 
VfL Oldenburg holt den Supercup mit 30:28 (16:13) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Dezember 2009 um 16:59 Uhr
Rotenburg an der Fulda.- Die zweite Auflage des Handball Supercups der Frauen - die Premiere in Rotenburg  - war ein voller Erfolg.

Supercup Sieger 2009: VfL OldenburgSowohl die 1240 Zuschauer als auch die beiden Teams kamen bei
der Partie, die im VfL Oldenburg mit 30:28 (16:13) den verdienten Sieger fand, voll auf ihre Kosten.
Beide Mannschaften nutzen den Supercup um sich wieder voll auf die nun anstehende Fortführung der Bundesliga zu konzentrierten.


Der VfL Oldenburg war von der ersten Minute an etwas konzentrierter bei der Sache und war während der ersten Hälfte zu keinem Zeitpunkt in Rückstand. Mit 14:10 gingen die Oldenburgerinnen sogar in der 22. Minute in Führung und hielten diese nahezu bis zur 16:13 Pausenführung. Garantin hierfür war Angie Geschke, die aus der linken Rückraumposition die leipziger Abwehr ein ums anderes Mal in Verlegenheit brachte. Insgesamt war sie mit 10 Toren erfolgreichste Schützin ihres Teams und wurde im Anschluss auch dementsprechend zur besten Spielern des VfL Oldenburg gewählt. Dass es in der zweiten Halbzeit noch einmal richtig spannend wurde, lag entscheidend an der Leipziger Spielerin Mette Ommundsen, die von Rechtsaußen nach dem Seitenwechsel richtig aufdrehte und Oldenburg immer wieder vor Probleme stellte. Tor um Tor holten die Deutschen Meister aus Leipzig auf und schafften nach dem 9:9 vor der Halbzeit in der 50. Minute mit dem 23:23 erstmals wieder den Ausgleich. In dieser Phase schien ein Sieg vom HC Leipzig möglich, denn der VfL Oldenburg ließ in diesen Minuten ein konsequentes Angriffsspiel vermissen, hatte zu viele Fehlversuche und deckte nicht eng genug. Doch unter den Augen von Bundestrainer Rainer Osmann stabilisierten sich die Spielerinnen aus Oldenburg wieder und gingen mit 28:27 durch Wiebke Kethorn wieder in Führung. Der Fanblock aus Oldenburg begann bereits zu feiern als Julia Wenzl auf 29:27 erhöhen konnte. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Mette Ommundsen half Leipzig nicht mehr,
Weiterlesen...
 
Oldenburg holt sich den ersten Titel - Sieg über Leipzig im Supercup PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Dezember 2009 um 10:06 Uhr

Angie GeschkeEinen überraschenden Verlauf nahm das Duell zwischen Meister und Pokalsieger in Rotenburg an der Fulda. In den Göbel-Hotels-Hallen legte der VfL Oldenburg bis in die Schlußphase vor, dann aber ging der HC Leipzig sechs Minuten vor Spielende erstmals in Führung. Der Außenseiter ließ sich aber nicht verunsichern, nutzte die sich bietende Chance und sicherte sich am Ende dank der Paraden von Renner, der Treffer von Geschke und einer mannschaftlich geschlossenen Leistung mit einem verdienten 30:28 mit dem Supercup den ersten Titel der Saison.

Vor 1.240 Zuschauern schienen die bereits am Vortag angereisten Oldenburgerinnen zunächst wacher und legten ein schnelles 2:0 vor. Bei Leipzig zeichnete Anne Ulbricht für die ersten beiden Treffer verantwortlich, Oldenburg behauptete zunächst aber die Führung - auch zur Freude der Oldenburger Fans, die mit Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker auf der Tribüne auch namhafte Unterstützung hatten. Mertesacker und die Fantraube um ihn herum bejubelten beispielsweise einen fulminanten Wurf von Natalja Parchina, der von der Unterkante der Latte in Wembley-Manier ins Tor sprang, Oldenburg führte 6:4.

Weiterlesen...
 
Supercup der Frauen: Programmheft und mehr PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 27. Dezember 2009 um 14:54 Uhr
Meister HC Leipzig trifft heute um 17 Uhr in Rotenburg an der Fulda in den Meirotels-Hallen auf Pokalsieger Oldenburg, bietet die Handball-Bundesliga Vereinigung Frauen (HBVF) den von Bundesligaspielen bekannten Liveticker an. Angefügt finden Sie neben dem Link auf den Liveticker auch einen für den Download des Hallenhefts. Gemeinsam mit den Organisatoren Heide Aust und Thomas Giesler hat die HBVF ein umfangreiches Programmheft für den Supercup der Frauen mit zahlreichen Informationen erstellt. Wer heute selbst nicht in der Halle sein kann, Restkarten sind an der Tageskasse erhältlich, hat so dennoch die Möglichkeit vorab ein wenig im Hallenheft zu lesen. Der Liveticker beginnt um 17 Uhr, mit Spielanwurf. 

Programmheft Handballsupercup 2009
 
Eintrittskarten an der Tageskasse PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 26. Dezember 2009 um 15:21 Uhr

Handballinteressierte können noch Eintrittskarten für den Handball Supercup der Frauen an der Tageskasse erwerben. Die Preise für die Partie in der Göbel Hotels Arena betragen ebenfalls 8,- (Gegentribüne)  und 12,- Euro (Haupttribüne). In beiden Kategorien sind noch Karten erhältlich. Die Tageskasse öffnet ab 15.30 Uhr.

 
VfL verliert Test in Dortmund PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 24. Dezember 2009 um 14:50 Uhr
Der VfL hat am Dienstagabend ein Testspiel beim Bundesliga-Konkurrenten Borussia Dortmund mit 28:36 verloren. Dabei musste das Team von Trainer Leszek Krowicki neben den länger verletzten Kim Birke und Anna Badenhop auch auf Julia Wenzl (Erkältung), Birthe Barger und Torfrau Julia Renner (beide berufliche Verpflichtungen) verzichten.
Weiterlesen...
 
HBVF-Supercup: Ausrichter Giesler und Aust im Gespräch PDF Drucken E-Mail
Montag, den 21. Dezember 2009 um 16:19 Uhr
Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr der Supercup der Frauen ausgetragen, erstmals in Rotenburg an der Fulda. Nach der erfolgreichen Premiere in Koblenz stehen sich in diesem Jahr der VfL Oldenburg und der HC Leipzig im Mittelhessischen gegenüber, Meister Leipzig wird dabei versuchen, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Als "Gastgeber" fungieren dabei Thomas Giesler und die Sportagentur SPEED mit ihrer Geschäftsführerin Heide Aust, die beide im Team mit dem Handball-Sparkassen-Cup auch das größte Profihandball-Vorbereitungsturnier Deutschlands im Sommer ausrichten. Im Gespräch geben beide einen Einblick in die Planungen.
Weiterlesen...
 
Gruppenbestellungen für Vereine PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. Dezember 2009 um 13:04 Uhr
Die Organisatoren des Handball Supercups haben sich für Vereine und Gruppen wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Um gerade für Handballmannschaften den Besuch des Supercups zu ermöglichen wird pro gekaufter 5 Tickets eine Eintrittskarte kostenfrei dazu gegeben. Dieses Angebot gilt sowohl für die Kategorie 1 als auch für die Kategorie 2. (5+1, 10+2, 15+3 etc.)
Die Gruppenkarten können direkt bei den Organisatoren mit dem folgenden Formular bestellt werden:
Formular zur Bestellung der Gruppenkarten
 
Übernachtung und Eintrittskarte als Kombiangebot PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 03. Dezember 2009 um 11:23 Uhr

Die Ausrichter des Handball Supercups und das Hotel Göbels Rodenberg bieten Ihnen ein besonders Kombiangebot mit Übernachtung und Eintritt für den Handball Supercup an. Das Doppelzimmer mit Eintritt kostet 112,- Euro, das Einzelzimmer mit einer Eintrittskarte der Kategorie 1 nur 77,- Euro. Hier das Angebot mit Buchungsmöglichkeit:
Angebot für das Kombipaket

 
Vorverkauf in Rotenburg a.d. Fulda und im Kreisgebiet Hersfeld - Rotenburg" PDF Drucken E-Mail

VORVERKAUF: im vollen Gange

Reisebüro Zilch, Poststr. 9 im Bahnhof und an der Rezeption des Göbel's Hotel Rodenberg Heinz-Meise-Straße 98 in Rotenburg

und kostenfreier Anruf aus dem Kreisgebiet Hersfeld - Rotenburg unter der Hotline der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg - Tel.: 080  06621 850

 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner